Startseite
Wir über uns
Kontakt
Seminare
Einzelbegleitung
Aktuelles
    Vorschau
    Spruch der Woche
    Geschichte des Monats
    Übung des Monats
InfoMix

Geschichte des Monats

Geschichte des Monats November 2020

Gefährten oder Tod

Ein Rabbi mit Namen Choni ging einmal über Land und sah einen Mann, der einen Johannisbrotbaum pflanzte. Er blieb bei ihm stehen, sah ihm zu und fragte: „Wann wird das Bäumchen wohl Früchte tragen?“
Der Mann erwiderte: „In siebzig Jahren.“
Da sprach der andere: „Du Tor! Denkst du in siebzig Jahren noch zu leben und die Früchte deiner Arbeit zu genießen? Pflanze lieber einen Baum, der früher Früchte trägt, dass du dich ihrer erfreuen kannst in deinem Leben.“
Der Mann aber hatte sein Werk vollendet, sah freudig darauf und antwortete: „Rabbi, als ich zur Welt kam, da fand ich Johannisbrotbäume und aß von ihnen, ohne dass ich sie gepflanzt hatte, denn das hatten meine Väter getan. Habe ich nun genossen, wo ich nicht gearbeitet habe, so will ich einen Baum pflanzen für meine Kinder oder Enkel, dass sie davon genießen. Wir Menschen mögen nur bestehen, wenn einer dem anderen die Hand reicht. Siehe, ich bin ein einfacher Mann, aber wir haben ein Sprichwort: Gefährten oder Tod.“

(aus: In deinen Toren Jerusalem)



Nach oben

Impressum / Datenschutzerklärung