Startseite
Wir über uns
Kontakt
Seminare
Einzelbegleitung
Aktuelles
    Vorschau
    Spruch der Woche
    Geschichte des Monats
    Übung des Monats
InfoMix

Übung des Monats

Der Weg ist das Ziel

Die Übungen des Monats sind als Anregungen und Impulse gedacht für Entspannung, Stressabbau und Zentrierung. Sie laden ein damit zu experimentieren, sie mehrmals zu wiederholen und ihre Wirksamkeit bei sich selbst wahrzunehmen.


 


Nach oben

Übung des Monats April 2018

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Endlich kommt der Frühling! Es ist jedes Jahr etwas Besonderes - dieses Licht, die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, die sehnsüchtig erwarteten, der Geruch von frischer Erde, das sanfte Frühlingslüftchen. Die Ahnung der Qualität des Neuen, des Aufbruchs lassen auch unsere Herzen sich öffnen.
Ein Spaziergang in der Natur ermöglicht uns loszulassen und „die Kraft des Neuwerdens“ in uns aufzunehmen.

Die Umstände und Bedingungen unseres Alltags erlauben nicht immer dieses unmittelbare Aufnehmen in der Natur. Wir können uns aber auch in sehr angespannten und stressvollen Situationen mit Hilfe der Vorstellungskraft entspannen und Frühlingskraft aufnehmen.

Haben Sie Lust, ein wenig Entspannung in Ihrem inneren Frühlingshimmel zu finden? Wenn ja, dann lassen Sie mehrere Atemzüge mit verstärktem Ausatem fließen, spüren Sie sich da, wo Sie sitzen, lehnen Sie sich zurück, gönnen Sie sich ein wenig Auszeit und Krafttanken.

Nun schließen Sie Ihre Augen und stellen sich vor, dass Sie an einem wunderschönen Frühlingstag entlang einer zartgrünen Wiese spazieren. Sie spüren das angenehme Lüftchen, nehmen den Geruch der Frühlingserde wahr und die wärmenden Sonnenstrahlen, vielleicht plätschert auch ein kleiner Bach in der Nähe. Sie atmen tief die ganz spezielle Frühlingsluft ein. Sie schauen hinauf in den Himmel. Er ist durchsichtig klar und von tiefem Blau. Sie verweilen und vertiefen sich in diesen Anblick
Da kommt ein Schmetterling in Ihr Blickfeld, er fliegt über Ihnen hin und her, hinauf und hinunter. Sie nehmen wahr, wie leicht und schwerelos er ist, mit welcher Zartheit seine Flügel gefärbt sind. Sie beobachten ihn ein Weilchen, beobachten die Leichtigkeit seines Fliegens und seiner Bewegungen. Langsam fliegt er davon ...
Jetzt sehen Sie gegen den Himmel abgehoben in größerer Höhe einen Vogel fliegen. Während Sie seinen Flug mit ihren Augen verfolgen durchdringen Sie das tiefe Blau des Himmels. Sie spüren wie Ihr Blick immer weiter in die Tiefe des Himmels eindringt, und Sie sehen jetzt in endloser Ferne eine kleine Wolke langsam vorbeiziehen. Schauen Sie einfach zu, wie sie vorbeizieht, sich langsam auflösend verschwindet ... Schließlich gibt es nur noch den endlosen, grenzenlosen Himmel. Erlauben Sie Ihrer Seele und Ihrem Körper, mit Hilfe dieses Bildes in dieser Weite zu entspannen. Verweilen Sie und bleiben Sie in dem für Sie guten Zustand, genießen Sie Ihre innere Weite und Gelöstheit ...

Nun machen Sie sich bereit, die Übung abzuschließen. Sie nehmen ihren Atem wahr, spüren sich auf Ihrem Stuhl sitzen, machen sich bewusst wo Sie sind, atmen bewusst zweimal tief durch, bewegen, strecken und dehnen Ihren Körper, so wie es für Sie angenehm ist.

Ich wünsche Ihnen nach diesem Eintauchen in Ihren inneren Frühlingshimmel ein gutes Weitertun in dem, was Sie vorhaben, was heute der Tag von Ihnen fordert.

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen viele Gelegenheiten die Kraft des Frühlings aufzunehmen.


Christine Porstner-Engelberger



Nach oben

Impressum